Musikpavillon erstrahlt in neuem Glanz

Musikpavillon erstrahlt in neuem Glanz

Zugriffe: 886

Feldmesse mit Segnung: Saniertes Kleinod im Payerbacher Kurpark feiert 110 Jahre.

Der Heilige Petrus hatte dann doch ein Einsehen und so war der frisch sanierte Musikpavillon im Payerbacher Kurpark bald in das goldene Licht der Morgensonne gehüllt. Das Wetter hätte für den Anlass, zu dem sich am 3. November rund 100 Gemeindebürger und Gäste im Pavillon versammelten, nicht besser sein können. Galt es doch, gleich zwei besondere Ereignisse mit der Lesung einer Feldmesse zu feiern: Vor 110 Jahren, im Sommer 1909, war der architektonisch eindrucksvollePavillon im Ortszentrum errichtet worden. 2019 wurde er nun von der Gemeinde Payerbach einer Generalsanierung unterzogenund im Rahmen eines würdigen Segnungsaktes für die öffentliche Nutzung freigegeben. Den Segen sprach Pfarrer Dr. Heimo Sitter, für die musikalische Umrahmung sorgten die Musikkapelle Payerbach und der Kirchenchor der Pfarre.

 

Dementsprechend stolz, dass das heikle Unternehmen so rasch und gut geglückt ist, zeigte sich vor allem Bürgermeister Edi Rettenbacher. Hätte die Gemeinde nicht gehandelt, wäre der Bau in absehbarer Zeit zu einem Sicherheitsrisiko geworden, sagte der Ortschef in seiner Ansprache. „Das Holz war von Ameisen und Würmern, die zum Teil schon die Kerne der Steher zerfressen hatten, stark angegriffen, ebenso war die Statik gefährdet.“ An einer Sanierung führte also kein Weg vorbei – und diese war nicht gerade billig: Insgesamt mussten, so Rettenbacher, 280.000 Euro für die Rundumerneuerung des Pavillons, des Bodens sowie des angrenzenden Parkzauns veranschlagt werden. Geld, das die Gemeinde freilich nicht zur Verfügung hatte. „Gott sei Dank konnten wir aber drei Viertel der Kosten durch Förderungen abdecken,“ soder Bürgermeister.

 

Finanziell unterstützt wurde das Projekt neben dem Bundesdenkmalamt und der NÖ Kultur vor allem von der Leader-Region NÖ-Süd, die rund 60 Prozent der Gesamtkosten aus EU-Mitteln an die Gemeinde, die seit 2007 Leader-Mitglied ist, refundieren wird. Die hohe Förderquote ist nicht überraschend, handelt es sich doch bei dem Musikpavillon um einen der schönsten in ganz Niederösterreich. Für die Errichtung zeichnete der Payerbacher Zimmermeister Carl Weinzettl verantwortlich, er war es übrigens auch, der den Pavillon im Reichenauer Kurpark umgesetzt hatte. Heute wird der Payerbacher Pavillon vor allem für Veranstaltungen wie die monatlichen Jakobi-Märkte, der Jakobi-Kirtag sowie für Hochzeiten und zu Fronleichnam genutzt.

 

Drucken

Related Articles